Zahnarztpraxis Dr. Jan Brinkhoff und Kollegen

Inhalt

Implantologie

Zahnverlust – was nun?

Nach dem Zahn ist vor dem Zahn… Gemäß dieser alten Sportphilosophie verhält es sich auch mit den Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin nach Zahnverlust. Wo früher herausnehmbare - und häufig instabile - Prothesen angefertigt oder gesunde Zähne für eine Brückenversorgung beschliffen wurden, kann heute alternativ eine künstliche Wurzel in Form eines Implantates als Basis für Zahnersatz jeglicher Form dienen.

Optimale Funktion und Optik dank Implantat

Bei einem dentalen Implantat handelt es sich um eine Gewindeschraube aus Titan oder Zirkon, die durch einen chirurgisch versierten Zahnarzt in den Ober- oder Unterkieferknochen inseriert wird. In einigen Fällen kann das Implantat sogar schon direkt nach Zahnentfernung in das Zahnfach inseriert werden. Insbesondere für die Sofortimplantation bietet unser Straumann® BLX-System die Premiumqualität des Marktführers. Muss das Zahnfach vor der Implantation noch ausheilen, wird das Implantat erst nach circa 8-12 Wochen eingebracht. Nach Implantation sind dann mindestens drei Monate Einheilphase abzuwarten, bis das Implantat sich vollständig und stabil in den Knochen integriert hat. Im Anschluss erfolgt die Herstellung des Zahnersatzes in unserem Eigenlabor. Hat Ihre Totalprothese im Ober- oder Unterkiefer keinen natürlichen Halt mehr, bieten wir für diese Fälle eine unkomplizierte Umgestaltung Ihrer Prothesen mit implantatgetragenen Retentionselementen an (Straumann® Locator®).

Langjährige Fortbildung und Erfahrung

Als Dr. Jan Brinkhoff die Praxis Dr. Kochen im Oktober 2019 übernahm, konnte er aufgrund mehrjähriger chirurgischer und implantologischer Vorbildung (Forschungsaufenthalt an der Universität Jena sowie Mitglied des Teams der Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie/Plastische Chirurgie um Professor Stefan Schultze-Mosgau und medizinische Leitung der oralchirurgischen Poliklinik der Zahnklinik ) dem Schwerpunktkonzept „Implantologie“ der Altpraxis übergangslos folgen. Von der singulären Implantation über die teilweise nötige 3D-Röntgendiagnostik bis hin zur großen Kieferhöhlenaugmenation wird in der Praxis Dr. Brinkhoff das gesamte Spektrum der implantologischen Chirurgie abgedeckt.